Three ways to leave your favouruite dish

Classic Sunsa Burger/ Gorgonzola-Apfel-Wallnuss Burger/ Rote Bete-Feta Burger mit

bunten Pommes




Du brauchst:


Classic Sunsa Burger

165 ml SUNSA

375 g Bio-Rinderhack

Zweierlei Cheddar (z.B. classic & vintage)

Kirschtomätchen

Blattsalat

1-2 saure Gurken

1 Gemüsezwiebel


Gorgonzola-Apfel-Wallnuss Burger

1 Apfel

5 Wallnüsse

Gorgonzola


Rote Bete-Feta Burger

1 Rote Bete

Feta


Majo

2 Eier

Rapsöl

1 TL Senf


Pommes

3 Sorten Kartoffeln

- Annabelle

- Süßkartoffeln

- Blau-Blau

1 Knolle Knoblauch

frischen Salbei, Thymian und Rosmarin


Aus eurem Bun-Rezept halten wir uns raus.

Für´s einfärben empfehlen wir aber Rote Bete-Saft (rosarot) und Sepia (schwarz)


Wenn eure Buns fertig sind gehts los.

Schneidet die Kartoffeln in möglichst gleichdicke Streifen. Hier gilt: je dünner desto knuspriger. Je dicker desto dringender solltet ihr 2x frittieren. Und es gilt. Pommes selber machen ist das Beste was man machen kann ;)

Tipp von uns: Frittiert ein paar Knoblauchzehen und frische Kräuter und mischt sie unter eure Pommes. Megageil!


Das Fleisch vermengst du mit 3 EL SUNSA und wickelst es für 30 Minuten in Frischhaltefolie.

In der Zeit kannst du den Cheddar reiben, etwas Feta, den Gorgonzola, die Rote Bete Scheiben, die Zwiebelringe, 1-2 Apfelscheiben, die Salatblätter, die Gurkenscheiben, die Tomätchen und die Walnüsse vorbereiten und dir so vorrichten, dass du die Burger gleich, möglichst zeitgleich fertigbauen kannst.

Die Zwiebeln dünsten/braten wir am liebsten mit etwas braunem Zucker an, bis sie süß und golbbraun sind.

Für selbstgemachte Majo, schlägst du 2 Eigelb in eine Schüssel, gibst etwas Senf dazu und während du deinen Mixer reinhältst, gießt du langsam einen dünnen Strahl Rapsöl hinein, bis die Majo die Konsistenz hat, die man von Majonaise erwartet. Mit etwas Zitronensaft bekommst du noch etwas Frische rein und mit geriebenem Knoblauch erhältst du eine Aioli. Falsch gibts da einfach nicht.

Als finalen Step portionierst du das Fleisch und presst die Patties. Dreh deinen Herd auf so weit es geht und brat die Patties von einer Seite an. Halbier währenddessen schonmal die Hitze und wenn du sie wendest, legst du auf die angebratene Seite entweder, den Cheddar, den Gorgonzola oder den Feta. Dann deckst du die Pfanne ab und lässt den Käse 1 Minute schön zerlaufen. Auf die Unterteile deiner Buns streichst du nun etwas von der Majo und legst ein paar Gurkenscheiben unter, bevor du die Patties draufpackst. Als nächstes die Zwiebeln, eine Tomatenscheibe, einen Klecks SUNSA und zum Abschluss den Salat übereinanderstappeln.

Bun-Deckel drauf und damit nichts mehr verrutscht, einen Holzspieß mitten rein. Diamondsafemegageil!






17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen